Weitere Messen in Wels
Classic Austria
Classic Austria 29.09. - 01.10.2017
Life - die Messe für mich!
Life - die Messe für mich! 06. - 08.10.2017
Caravan Salon Austria
Caravan Salon Austria 18. - 22.10.2017

Landtechnik-Innovationen und modernste Lösungen für die gesamte Bandbreite der heimischen Landwirtschaft – das bietet in Österreich nur die Agraria in Wels. Auf über 75.000 m² Ausstellungsfläche präsentieren heuer über 490 Unternehmen ihr gesamtes Leistungsspektrum. Von Bodenbearbeitung über Ackerbau und Grünlandtechnik, Tierzucht und -haltung bis zu Holz- und Forstwirtschaft stellen vorrangig Hersteller und Importeure die neueste Technik vor. Die Agraria ist die erste Adresse für Bäuerinnen und Bauern, um ihren Betrieb zu optimieren und die Zukunft der eigenen Landwirtschaft zu gestalten.

Die Agraria ist immer am Puls der Zeit und greift im vielfältigen und hochkarätigen Rahmenprogramm aktuelle Themen der Landwirtschaft auf. In mehr als 120 Veranstaltungen an den 4 Messetagen geben Verbände und Aussteller Fachinformationen zu aktuellen Themen der Branche.

Während der vier Messetage bieten sich auch gesellschaftliche Anlässe. Von den Bundesländertagen bis hin zur Junglandwirte Party im Gustino Festzelt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich abseits von Arbeit und Unternehmensführung zu unterhalten.

Für eine bequeme Anreise zur Messe nutzen Sie die kostenlosen Parkplätze mit Busshuttle zur Messe sowie den kostenlosen ÖBB Zug-Shuttleverkehr zwischen dem Hauptbahnhof Wels und der Haltestelle Wels Messe.

Liebe Messebesucherinnen & Messebesucher!

Eine nachhaltige und die natürlichen Ressourcen schonende kleinstrukturierte Land- und Forstwirtschaft kennzeichnet unsere vitalen ländlichen Räume und bildet die Basis für unsere hohe Lebensqualität. Österreichs bäuerliche Familienbetriebe sind dabei das Rückgrat einer effizienten und flächendeckenden Landwirtschaft – sie sind das Zukunftsmodell für die weitere Entwicklung im Agrarsektor. Darum lege ich agrarpolitisch besonderes Augenmerk darauf, die familiengeführten Strukturen und ihre wirtschaftliche Rentabilität weiterzuentwickeln.

Mit der Ländlichen Entwicklung setzen wir unsere Entwicklungsschwerpunkte, und das in deutlicher Unterscheidung zum europäischen „Mainstream“. Wir fördern Innovation, Umwelt- und Tierschutz, Diversifizierung, Vermarktung, Berggebiete und die Regionalentwicklung. Dabei kommen diese Leistungsabgeltungen nicht nur unseren heimischen Bäuerinnen und Bauern zu Gute, sondern stärken ebenso die vor- und nachgelagerten Wirtschaftssektoren und somit die ländlichen Räume in ihrer Gesamtheit. Der österreichische Agrarsektor ist seit jeher für langfristiges Denken und verantwortungsbewusstes Wirtschaften bekannt. Als führende Landwirtschaftsmesse bietet die Agraria ideale Rahmenbedingungen, um sich über die neuesten Entwicklungen auszutauschen und die Innovationskraft der heimischen Unternehmen vor den Vorhang zu holen. In diesem Sinne wünsche ich der Veranstaltung viel Erfolg!

Ihr Andrä Rupprechter,
Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
(Bildquelle: shutterstock)