auf Facebook  Teilen
 
 

VarioChop Die Firma Samo Maschinenbau aus Oberösterreich hat ein System zur schnellen Anpassung der Bearbeitungsbreite von Hackgeräten entwickelt. Mittels Hydraulikzylinder und Lenkwinkelsensor kann die Arbeitsbreite jedes Hackelements von der Traktorkabine aus bequem verändert werden. Für diese Innovation wurde das junge Unternehmen auf der Agritechnica bereits mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Nun erhielt es dafür auch den Agrarfuchs in Gold.

Jedes einzelne Hackelement vom Traktor aus verstellbar
Das VarioChop-System steht für Hackelemente mit variabler Bearbeitungsbreite. Die Breitenverstellung eines jeden einzelnen Elements ist wahlweise durch einen Splint oder noch komfortabler von der Traktorkabine aus möglich. Das bisherige, zeitaufwendige Anpassen des Hackgeräts und dessen Werkzeuge an verschiedene Entwicklungsstadien der Pflanzen wird dadurch wesentlich erleichtert. So ist eine rasche Anpassung auf unterschiedliche Feldbedingungen, Kulturpflanzen, Witterung, Erosion und Wachstumsstadien realisierbar. Das System arbeitet mit einer Reaktionszeit von nur einer Sekunde. Angetrieben wird die mechanische Kinematik jedes Hack-Elementes durch je einen Präzisions- Hydraulikzylinder, der mit einem Lenkwinkelsensor gekoppelt ist. So kann die optimale Hack-Bandbreite sogar während der Fahrt eingestellt werden, vom ersten bis zum letzten Hackdurchgang stets mit perfektem Abstand zur Nutzpflanze. Die variable Auffächerung der Scharen resultiert auf der gewünschten Pflanzenschutzelement- und Fingerhackenpositionen. Der große Praxisnutzen liegt laut Hersteller in der erheblichen Zeitersparnis beim Einstellen des Hackgeräts und dessen verbauter Werkzeuge. Durch die seitlich exakte Führung lassen sich die Arbeitskraftstunden sogar halbieren. Und dies neben dem Mehrertrag und einer saubereren Ernte. Ein weiterer Vorteil ist die optionale Koppelungsmöglichkeit mit den am Markt verfügbaren Kamera-Systemen zugunsten der automatisierten Bandbreiten-Anpassung.

Technische Details
Reihenabstände von 45 bis 50 cm (4,5 bis 13,8 cm Bandbreite) sowie 70 bis 75 cm (6,9 bis 27,4 cm) sind möglich – zudem jegliche Sonder-Reihenabstände auf Anfrage. Auch die Fingerhacke wurde mit separater Einstellmöglichkeit an die VarioChop Kinematik gekoppelt. „Multitool-Adapter” als einfacher Aufsatz von InRow-,Torisions-Striegeln und Walzen. Universalaufnahme für Pflanzenschutzbleche oder Pflanzenschutzscheiben wahlweise Gänsefußschare oder Schneidschare. Einfaches und exaktes Einstellen der Leichtbau-Elementtasträder möglich. Heck und Frontanbau – auch mit kleineren Traktoren im Frontanbau verwendbar, da der Schwerpunkt nahe beim Traktor liegt. Hohe Flächenleistung bei bis zu 19 km/h. Sowohl Klapp- als auch starre Rahmen- Varianten verfügbar. Ideal für Rüben, Mais, Kürbis, Soja und viele weitere Hackkulturen.


SO FUNKTIONIERT‘S
VarioChop ist ein Hackgerät bzw. Hackelement mit variabler Bearbeitungsbreite. Diese sind von der Traktorkabine aus verstellbar. Die VarioChop-Technologie optimiert die Durchgänge in der mechanischen Unkrautbekämpfung und spart Zeit bei der Einstellung des Hackgeräts. Zudem ist eine weiterführende Koppelung mit den am Markt verfügbaren Kamera-Systemen für die automatisierte Bandbreitenanpassung möglich.